Rundschreiben 2020/1

Liebe Mitglieder

das Vereinsjahr 2019 ist seit einiger Zeit zu Ende. Die Eis-Saison 2019/2020 ging noch ordentlich über die Bühne, danach gingen überall die Läden nach unten. Wie die neue Saison 2020/2021 verlaufen wird, kristallisiert sich erst langsam heraus. Was der Herbst und Winter bringt, können wir im Moment nur ahnen.

Die Corona-Zeit hat auch uns im Vorstand vor Herausforderungen gestellt, wenigstens unsere Vorstandstreffen waren zügig als Videokonferenz machbar. Mit unserer Hauptversammlung sah es schon anders aus.

Um Euch über alles, was sich im vergangenen Jahr ereignet hat und einige Neuigkeiten zu informieren, verpacken wir unsere Einladung zur Jahreshauptversammlung auch dieses Jahr wieder in ein Rundschreiben.

___________________________________________________________________________

Über diese Themen informieren wir Dich:

1. Vorstandszusammensetzung

2. Jahreshauptversammlung und Neuwahlen

3. Finanzen: Jahresabschluss 2019

4. Mitgliedsbeiträge

5. Auslagen und Zuschüsse

6. Sponsoren und Helfer

1. Vorstandszusammensetzung

Im Vorstand hatten wir auch im laufenden Jahr wieder Veränderungen, über die wir Euch hier informieren wollen. So bat unsere Schriftführerin Sandra Thielen, sie aus persönlichen Gründen aus ihrem Amt zu entlassen. Der Vorstand kam dieser Bitte nach. Liebe Sandra, Du hast dieses Amt in turbulenten Zeiten übernommen und mit uns den Verein wieder auf solide Füße gestellt. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Wir freuen uns, dass wir kurzfristig Ersatz finden konnten. Susanne Mayer hat sich bereit erklärt, diese wichtige Aufgabe weiterzuführen, so dass sie der restliche Vorstand zunächst mittels Kooptation aufgenommen hat.

Das Ressort Skeleton war leider über die letzten Jahre unbesetzt und wurde dankenswerterweise von Rudi Größwang mitbetreut. Hier deutet sich eine Entlastung an.

Vorstand:

Vorsitzender: Maximilian Burghartswieser

Stellv. Vorsitzender Finanzen: Andreas Weinberger

Stellv. Vorsitzender Entwicklung Leistungssport: Rudi Größwang jun.

Stellv. Vorsitzender Ressort Rodeln: Stefan Riegel

Stellv. Vorsitzender Ressort Skeleton: Rudi Größwang jun. (kommissarisch)

Schriftführerin: Susanne Mayer

Auch in unserem Beirat gibt es Veränderungen. So haben Barbara Schrödl und Anna Moderegger ihre Aufgaben zur Verfügung gestellt.

Beirat:

Hans Huber – Vorsitzender des Beirats

Christin Fröbus – Veranstaltungen

Hans Stanggassinger – Material Rennrodeln

Der Vorstand hat bisher davon Abstand genommen, neue Beiräte zu nominieren. Aufgaben, denen sich berufene Mitglieder widmen können (z.B. inhaltliche Pflege der Internetseite) gibt es durchaus, bei Interesse an der Mitarbeit freuen wir uns natürlich wie immer über freiwillige Unterstützer.

2. Jahreshauptversammlung und Neuwahlen

Der beste Termin für eine Mitgliederversammlung ist direkt nach der Saison. Nachdem die coronabedingte Lage im Frühjahr dies nicht mehr zuließ haben wir im Vorstand die Lage in den letzten Monaten beobachtet und verschiedene Varianten zwischen Verschiebung auf 2021, Präsenzveranstaltung, Videokonferenz, Briefwahl, Online-Wahl und alle Mischungen diskutiert. Die in den letzten Jahren praktizierte Versammlung in gemütlicher Brotzeit-Atmosphäre im Gasthof Neuhaus scheidet aufgrund der engen Platzverhältnisse dort leider aus, was wir sehr bedauern.

Da die Amtszeit des amtierenden Vorstands jedoch mit dem Ablauf des Vereinsjahres 2019 endete und wir die Durchführung der Neuwahlen als geboten sahen, sollte es im Jahr 2020 eine Mitgliederversammlung geben. Aufgrund unserer Mitgliederstruktur einerseits und wegen des gigantischen administrativen Aufwands, den eine Fern-Wahl mit sich brächte, andererseits haben wir uns entschieden, eine Räumlichkeit zu suchen, in der wir unsere Veranstaltung mit den gebotenen Abständen abhalten können.

Die Versammlung findet am 9. Oktober um 19 Uhr im großen Saal des AlpenCongress statt. Die offizielle Einladung liegt diesem Rundschreiben bei.

Unser Dank gilt hier Sepp Wenig, der uns mit guten Konditionen entgegenkommt und im weiteren als Wahlleiter zur Verfügung steht. Die Saalmiete können wir aus Spenden aufbringen (die Vorstandsmitglieder legen zusammen), so dass die Belastung für den Verein niedrig bleibt.

Coronabedingt werden wir in der diesjährigen JHV keine Sportlerehrung für die Erfolge unserer Aktiven im abgelaufenen Winter durchführen. Wir holen diese baldmöglichst nach, sobald die Bedingungen dies wieder zulassen.

Für unsere verdienten Vereinsmitglieder haben wir wie immer eine kleine Anerkennung vorbereitet. In diesem Jahr ehren wir

für 25 Jahre Mitgliedschaft:

Georg Hölzl

für 40 Jahre Mitgliedschaft

Sepp Lenz

Brigitte Größwang

Rudi Größwang jun.

für 50 Jahre Mitgliedschaft

Rudi Fischer

Der Vorstand wird weiterhin aus sechs Ämtern bestehen, dem Vorsitz, vier Stellvertretern und dem Schriftführeramt. Weiterhin muss ebenso der Kassenprüfer neu bestimmt werden.

Als Vorschläge für diese Ämter bestehen bisher:

Vorsitzender: Maximilian Burghartswieser

Stellv. Vorsitzender Finanzen: Andreas Weinberger

Stellv. Vorsitzender Entwicklung Leistungssport: Rudi Größwang jun.

Stellv. Vorsitzender Ressort Rodeln: Stefan Riegel

Stellv. Vorsitzender Ressort Skeleton: Nicole Votz

Schriftführerin: Susanne Mayer

Kassenprüfer: Hermann Lochschmied

Weitere Vorschläge können bis zur Wahl, auch bei der Mitgliederversammlung vor Ort, gemeldet werden.

3. Finanzen: Jahresabschluss 2019

Im Vereinsjahr 2019 ergab sich erneut ein solider Überschuss von € 1.182,90. Dies ist etwas weniger, als im Vorjahr. Dies hat damit zu tun, dass einige Zahlungen, die inhaltlich mindestens teilweise dem Vereinsjahr 2019 zuzuordnen wären, erst im Jahr 2020 eingingen.

Der Überschuss wird weiterhin dem Wiederaufbau der Rücklagen zugeführt, die im Vereinsjahr 2020 voraussichtlich bis auf ca. € 10.000,- aufgestockt werden können. Das kurzfristige Ziel, den Sportbetrieb für mindestens ein Jahr spendenunabhängig zu machen, könnte damit im Vereinsjahr 2020 erreicht werden. Um das mittelfristige Ziel, ein komplettes Vereinsjahr aus Rücklagen bestreiten zu können, zu erreichen, müssen die Rückstellung in den kommenden Jahren nach derzeitigem Volumen verdoppelt werden. Ebenso ist beabsichtigt, weitere Materialbeschaffung vornehmen zu können. Daher wird der weitere Rücklagenaufbau in den nächsten Jahren etwas langsamer vorgenommen werden, um mehr freie Mittel zur Verfügung zu haben. Durch die Einführung einer neuen Vereinsverwaltung konnte der Aufwand zur Führung und Prüfung der Bücher ab Mitte des Vereinsjahres 2019 deutlich reduziert werden. Weitere Verbesserungen sind in 2020 bei der Subvention der Vereinsveranstaltungen und im Beitragswesen geplant. Weiterhin wird im Jahr 2020 die Aufforderung zur Abgabe einer Steuererklärung zum Erhalt der Gemeinnützigkeit erwartet.

Die Bücher wurden vom Kassenprüfer Hermann Lochschmied geprüft. Es wurden keine Auffälligkeiten festgestellt.

4. Mitgliedsbeiträge

Wie bei der letzten Mitgliederversammlung angekündigt, wird es auch im Vereinsjahr 2020 zu einer Beitragsanpassung kommen. Die gute Nachricht dabei ist, dass die Vereinsfinanzen ausreichend stabil sind, so dass auf eine allgemeine Erhöhung vorerst verzichtet werden kann.

Zunächst steigen die Beiträge wie bereits von der Mitgliederversammlung beschlossen in 2020 und allen Folgejahren um einen Inflationsausgleich. Dieser beträgt für 2020 1,4%.

Weiterhin lässt die Haushaltslage eine größere Restrukturierung des Beitragswesens zu. Dadurch wird die Unfallversicherung nicht mehr separat abgerechnet, sondern in die Beitragsstruktur integriert. Dies bedingt eine gewollte Entlastung der aktiven Mitglieder mit geringfügiger Verschiebung zu Lasten der passiven Mitglieder. Weiterhin wird ab dem Vereinsjahr 2020 ein Familienbeitrag eingeführt, der ab vier Mitgliedern, gleich welcher Art der Mitgliedschaft, gewählt werden kann. Bestandsmitglieder, die diesen Beitrag in Anspruch nehmen möchten, wenden sich bitte per E-Mail unter info@rodelclub-berchtesgaden.de an den Vorstand. Der Beitrag wird dann entsprechend umgestellt.

Die Beiträge im Vereinsjahr 2020 sollen wie folgt erhoben werden:

– Aktive Mitglieder € 65,50

– Passive Mitglieder € 50,40

– Familienbeitrag € 199,-

Die neue Beitragsstruktur ist vorerst als Vorschlag der scheidenden Vorstandschaft zu sehen und muss satzungsgemäß von der Mitgliederversammlung beschlossen werden.

5. Veranstaltungszuschüsse

Weiterhin wichtig für unsere Aktiven und die Trainer ist das Bezuschussen von Veranstaltungen für unsere Mitglieder. Die Nachwuchsförderung ist schließlich unsere eigentliche Aufgabe. Auch hier ermöglicht uns die stabile Haushaltslage eine Verbesserungsmaßnahme.

Wir haben uns dazu mit den Landestrainern verständigt, dass wir in dieser Saison einen neuen Abrechnungsmodus testen wollen. Die bisherige Handhabung offenbart deutliche Schwächen in Sachen Übersichtlichkeit und Planbarkeit. Weiterhin werden Unmengen an Papier produziert, was fehleranfällig ist, und die begleitenden Trainer müssen bisweilen hohe Bargeld-Summen verwalten und auch hohe Beträge auslegen.

Die Grundidee ist, dass die subventionierten Veranstaltungen komplett durch den Verein vorfinanziert werden. Dadurch entfällt für die Aktiven die Einzelabrechnung via Formular mit dem Verein. Die Trainer müssen ihrerseits auch keine Hotelrechnungen mehr auslegen und mit dem Verein abrechnen und keine Eigenanteile mit den Teilnehmern mehr abrechnen. Um den Abrechnungs- und Auslagenaufwand noch weiter zu reduzieren, wurden für den RCB-Bus Tankkarten beschafft, mit denen auf Vereinsveranstaltungen auf Rechnung des Vereins getankt werden kann.

Als Konsequenz trägt der Verein den Hauptteil der Kosten und beziffert einen Eigenanteil für die Aktiven. Dieser Eigenanteil wird durch den Verein gegenüber seinen Mitgliedern abgerechnet und eingezogen. Der Übernachtungskostenzuschuss orientiert sich weiterhin an den gewohnten € 24,- pro Übernachtung. Dazu wird das erteilte SEPA-Mandat angepasst, so dass die Abrechnung im Idealfall weitestgehend papierlos erfolgen kann.

Wir bitten die Aktiven, dieses Vorgehen zu unterstützen und ersuchen die wenigen, die uns bisher kein SEPA-Mandat erteilt haben, dies bei dieser Gelegenheit zu tun, um uns das Leben einfacher zu machen.

6. Sponsoren und Helfer

Es darf nicht fehlen: Dank und Zuspruch.

Unser besonderer Dank gilt unseren Sponsoren im Vereinsjahr 2019:

Benischke GmbH & Co. KG

Franz Moderegger GmbH

Sparkasse Berchtesgadener Land

RGS-Sport-Marketing GmbH

Fa. Casting Glocker

Hotel Edelweiß

Ohne deren Unterstützung könnten wir keine finanziellen Rahmenbedingungen für unseren Nachwuchs schaffen.

Für die kommende Saison und deren Sportveranstaltungen nutzen wir die Gelegenheit, einen großen Appell an unsere Mitglieder zu richten.

Die Vereinsarbeit für unsere Sportler ist kein Selbstläufer und fordert uns im Vorstand viel ab. Wir nehmen diese Aufgabe gerne für Euch wahr, alleine schaffen wir das aber nicht. Insbesondere im letzten Sportjahr hatten wir mitunter große Schwierigkeiten, eine ausreichende Anzahl Helfer für die durch uns oder unseren Nachbarverein WSV Königssee ausgerichteten Wettkämpfe (Weltcups, Europacups, Intercontinentalcup und nationale Wettbewerbe) zu finden. Wir benötigen hier immer dringend Helfer, die die Startspur kehren, bei der Materialkontrolle helfen oder sich als Kampfrichter ausbilden lassen. Da die Situation in der kommenden Saison durch die coronabedingten Notwendigkeiten und personelle Veränderungen am Stützpunkt eher schwieriger wird, als einfacher, benötigen wir dringend die Unterstützung unserer Mitglieder an der Bahn. Interessierte Mitglieder dürfen sich gerne an uns wenden. Wir danken Euch schon vorab für Eure Unterstützung, Eure Mitwirkung ermöglicht es uns weiterhin, unsere Aktiven zu fördern.

Mit sportlichen Grüßen,

Euer Vorstand und Beirat,

Max, Stefan, Rudi, Andreas und Susanne

Christin, Hans und Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.